Unsere Obstbauern

Bio Fruchtjoghurt mit Herkunftsgarantie. Bei unseren neuen Joghurts deutsche Obstbauern stammen alle Zutaten ausschließlich aus deutscher Landwirtschaft. Als Bio-Pionier der ersten Stunde fühlen wir uns naturgemäß dem ökologischen Landbau in Deutschland verpflichtet. Die Joghurts werden aus frischer Bioland-Milch hergestellt und mit Früchten deutscher Obstbauern veredelt. So befinden sich im Joghurt Kirsche die Früchte aus Vorpommern und Schleswig-Holstein oder in der Sorte Apfel-Birne, die Äpfel vom Bodensee und die Birnen aus dem Alten Land. Gesüßt wird das Ganze mit deutschem Rübenzucker.










Deutsche Obstbauern – Bauern aus Leidenschaft

Rolker Ökofrucht, ein Familienunternehmen aus dem Norden, liefert u. a. die köstlichen Birnen für den Joghurt Apfel-Birne. Was für uns als Biomolkerei feste Basis ist, ist für unsere Lieferanten Fundament und Credo zugleich. So sind auch beim Obstbauern Rolker Nachhaltigkeit und höchste Qualität längst eine wertvolle Tradition. Seine Wurzeln hat das Familienunternehmen im Alten Land, wo Peter Rolker einst den Hof seiner Eltern übernahm. 1990 wagten er und seine Frau als Gartenbauingenieure den ökologischen Anbau. Das Wagnis von einst ist zum Erfolg geworden. Die Söhne Henning und Jörn Rolker sind als Gartenbauingenieure in die Fußstapfen ihrer Eltern getreten und leiten den Familienbetrieb heute.
Aus ökologischer Überzeugung, mit Unternehmergeist und der Lust, zu neuen Ufern aufzubrechen, ging das Unternehmen vor 16 Jahren der Sonne entgegen. Es entstand das „Obstparadies Altkamp“. So sorgt der Jahrhunderte alte Hof im Alten Land auch heute und künftig für gesunde Bio-Früchte aus Norddeutschland.














Bio Zuckerrüben aus Westfalen – die Süße der Natur

Wenn Landwirt Günther Tewes seinen Blick über das Zuckerrübenfeld bei Lichtenau im schönen Westfalen gleiten lässt, dann weiß er, dass seine Pflanzen nicht einfach nur Rüben sind, sondern dass die Zuckerrübe eine der bedeutendsten Zuckerpflanzen der Welt ist. Bereits Ende des 17. Jahrhunderts wurde in Berlin erstmalig entdeckt, dass Zucker aus Zuckerrüben gewonnen werden kann. Die Zuckerrübe begann ihren erfolgreichen Weg als Zuckerlieferant. Zwischenzeitlich immer wieder verdrängt durch Zucker aus Zuckerrohr, blieb sie den Landwirten jedoch ein treuer Begleiter, da sie sich als energiereiches Futtermittel ideal zur Fütterung von Tieren eignet. Auch Günther Tewes sieht in der Zuckerrübe einen wertvollen Rohstoff, hilft sie ihm doch, Fruchtfolgen einzuhalten und seine Milchkühe zu füttern. So gärtnert der Landwirt, der auch leidenschaftlicher Milchviehhalter und Milchlieferant der Molkerei Söbbeke ist in Zusammenarbeit mit der Natur ganz nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes. Für den Joghurt deutsche Obstbauern liefert er so zwei wichtige Zutaten: den Rübenzucker und die gute Bioland-Milch.